Konzept

Mit unserem nachhaltigen Bücherschrank wollen wir Bücher kostenlos und öffentlich zur Verfügung stellen, um den Austausch von Literatur anzuregen. Jeder kann anonym und ohne weitere Formalitäten Bücher aus dem Schrank entnehmen, sie lesen und entweder wieder zurückbringen, oder andere Bücher in den Schrank stellen. Der Schrank steht auf der Westernstraße (Höhe Backfactory).

Der Bücherschrank eröffnet unabhängig von Alter, sozioökonomischem Status und Ethnie einen Zugang zu Literatur. Es entsteht so eine Nutzungskultur, die Freude am Lesen und Teilen von guten Büchern hervorbringt und gleichzeitig fremde Menschen miteinander ins Gespräch kommen lässt.

Team

Team von links nach rechts:
Kirstin Jochmaring, Nadine Langer, Martin Böing-Messing,
Ellen Kruhoefer, Mona Brenke, Anna Zoe Panagiotakis, Anna-Lena Kirchenbauer

Wir sind sieben Masterstudierende des Studiengangs Medienwissenschaften an der Universität Paderborn und werden bald auf der Westernstraße in der Innenstadt Paderborns einen Bücherschrank zum Ausleihen und Tauschen von Büchern und Zeitschriften aufstellen.

Lesen als Kulturtechnik

Grundidee hinter der PADERTHEK ist die nachhaltige Verankerung des Lesens in der Paderborner Gesellschaft, das Teilen der Lesefreude und die Steigerung der Relevanz des Lesens.

Denn Lesen ist und bleibt eine wichtige Kulturtechnik. Sie bietet Menschen einen Zugang zu schriftlich tradiertem Wissen und hilft ihnen dabei, sich ihre Welt anzueignen und zu erschließen. Darüber hinaus bildet Lesen die Voraussetzung für gesellschaftliche Teilhabe, da es die Orientierung innerhalb einer komplexen, schnelllebigen Zeit erleichtert und Menschen hilft, ihre Rolle als mündiger Bürger aktiv wahrnehmen zu können. Lesen erleichtert nicht nur das Lesen an sich, sondern stärkt auch die Nutzungskompetenz hinsichtlich anderer Medien. Wer liest, nimmt auch audiovisuelle oder auditive Inhalte gezielter wahr und profitiert somit von ihnen.

Außerdem fördert das Involviert-sein beim Lesen das Mitfühlen mit den Charakteren und führt schließlich zu gesteigerter Empathie im realen Leben. Dadurch wird die soziale Teilhabe erheblich erleichtert. Menschen lernen durch das Lesen zu argumentieren und an Gesprächen teilzunehmen. Lesen kann somit als nachhaltige Investition in Bildung betrachtet werden.

Nutzungsregeln

So einfach geht’s:

  • Sie können den Schrank jederzeit kostenfrei und ohne Anmeldung nutzen.
  • Sie können Bücher entnehmen.
  • Sie können eigene Bücher hineinstellen.
  • Sie können auch die Bücher, die sie entnommen haben, wieder hineinstellen.
  • Geben Sie nur so viele Bücher, wie in den Schrank hineinpassen.
  • Nehmen Sie nicht das letzte Buch, ohne ein neues hineinzustellen.
  • Bücher aller Art sind willkommen.
  • Die Bücher sind nicht zum Weiterverkauf gedacht.
  • Sie können sich mit anderen Nutzern über das Gästebuch im Schrank der Paderthek austauschen.
Sollte etwas kaputtgehen oder Schäden entdeckt werden, melden Sie sich bitte per E-Mail an info@paderthek.de. ed.kehtredap@ofni

Haben Sie Fragen oder Anregungen dazu?

E-Mail an das Team

Partner & Sponsoren

Wir werden unterstützt durch:

Bürgerstiftung Paderborn Volksbank Paderborn-Höxter-Detmold eG Freunde der Stadtbilbiothek Paderborn e.V. Stadt Paderborn
Stadtbibliothek Paderborn ASP Abfallentsorgungs- und Stadtreinigungsbetrieb Paderborn Linnemann Bücher in Paderborn GmbH & Co. KG Marktplatz für Bürger-Engagement Paderborn
CLOUSTUDIO Lektora Verlag Scavi & Ray Baerentreff Paderborn
Werbegemeinschaft Paderborn Blumen Risse Padertextildesign AStA Paderborn